Kotlin
Willemers Informatik-Ecke
  • Kotlin-Übersicht
  • Variablen

  • Entstehung der Sprache Kotlin

    In den Anfängen verwendete Google zur Programmierung von Android-Smartphones die Programmiersprache Java. Aber im Jahre 2010 verklagte Oracle die Firma Google wegen der Nutzung von Java in Android. 2016 wurde Kotlin als Sprache für die Android-Programmierung vorgestellt. Im Jahr 2019 erklärte Google Kotlin zur bevorzugten Programmiersprache bei der Android-Entwicklung. Im Jahr 2021 entschied der US-Supreme Court und Oracle verlor.

    Kotlin existierte im Jahr 2016 allerdings schon seit fünf Jahren. Sie vereinigt einige Konzepte von Java und Perl. Sie nutzt die Laufzeitumgebung von Java und kann mit einem Eclipse-Plugin als Sprache für Konsolenumgebungen genutzt werden.

    Entwicklungsumgebung

    Kotlin hat sich vor allem im Zusammenhang mit der Android-Programmierung verbreitet. In diesem Fall müssen Sie sich nicht bemühen. Der Compiler wird im Android Studio bereits mitgeliefert.

    Um Kotlin-Programme für die Konsole zu schreiben, empfielt es sich, ein entsprechendes Plugin für Eclipse zu installieren.

    Dazu rufen Sie im Eclipse-Menü den Punkt Help | Eclipse Marketplace auf und geben als Suchbegriff Kotlin ein. Es erscheint das Kotlin Plugin, das Sie über den Button Install installieren können. Für das Lernen von Kotlin dürfte dies der einfachste Weg sein.

    Startpunkt main-Funktion

    Nachdem Sie sich das Kotlin-Plugin in Eclipse oder in einer anderen IDE wie beispielsweise NetBeans installiert haben, können Sie Ihr erstes Programm eingeben.

    Wie viele andere Programmiersprachen auch, verwendet Kotlin die Funktion main für den Start des Programms. Das klassische Hello-World-Programm sieht so aus:

    fun main() {                 // Hier beginnt das Programm
        println("Hallo Welt!")
    }
    
    Das Schlüsselwort fun steht für Funktion. Außerhalb einer Funktion darf keine Anweisung stehen. Die geschweiften Klammern umfassen den Block, den die Funktion definiert. Es wird die Funktion print aufgerufen, die den String Hallo Welt so auf den Bildschirm schreibt.