LAN-Manager Netzwerkkommandos

Willemers Informatik-Ecke

Das Netzwerk kann nicht nur durch Anklicken in Dialogen, sondern auch durch Befehle gesteuert werden. Diese Befehle sind mit gewissen Abweichungen unter allen Windows- und OS/2-Versionen verwendbar.

Verwendung fremder Ressourcen

NET USE

NET USE device \\computer\ressource [ /PERSISTANT:{yes|no} ]
NET USE device /DELETE
Das device ist ein Laufwerksbuchstabe oder der Name einer Druckerschnittstelle, jeweils gefolgt von einem Doppelpunkt. Unter diesem Device ist anschliessend die Netzressource zugreifbar.

Das Flag /PERSISTANT gibt an, ob diese Bindung dauerhaft sein soll oder nur für diese Sitzung.

Mit dem Flag /DELETE wird die Bindung aufgelöst.

NET TIME

NET TIME dient zur Angleichung der Zeiten innerhalb eines Netzes NET TIME /DOMAIN zeigt die Uhrzeit des Domain Controllers an. Durch die Option /SET wird die lokale Uhrzeit auf die angegebene Quelle angepasst.

Freigeben eigener Ressourcen

NET SHARE

Der einfache Aufruf zeigt alle Ressourcen, die fremden Rechnern zur Verfügung gestellt werden. Die freigegebenen Ressourcen erhalten einen Namen. Über diesen Namen sind sie von außen zugreifbar. Mit der Option /DELETE kann man die Ressource wieder zurücknehmen. Sie wird dabei durch den Namen oder ihren Pfad spezifiziert.
NET SHARE name=d:path 
NET SHARE {name|d:path} /DELETE

NET SESSION

Zeigt an, welche Sitzungen auf dem lokalen Computer durch andere Rechner angemeldet sind. Mit der Option /DELETE kann eine Sitzung beendet werden.

NET FILE

Zeigt die offenen Dateiverbindungen eines Servers an. Aus der Liste kann die Dateinummer verwendet werden, um bestehende Verbindungen zu löschen.
NET FILE [id [/CLOSE]]

Nachrichtenaustausch über das Netz

NET SEND

NET SEND rechner nachricht
Beim Rechner namens rechner erscheint eine Dialogbox mit dem Inhalt nachricht. Statt einem Empfänger kann auch ein Stern (*) für alle angemeldeten Benutzer oder /domain für alle Anwender einer Domäne verwendet werden. Beispielsweise kann der Befehl abgesetzt werden, wenn alle Benutzer informiert werden sollen, dass nun Wartungsarbeiten im Netz passieren sollen.
NET SEND * Bitte alle abmelden!

Informationen über das Netz

NET VIEW

zeigt Informationen im Netz an. Mit den entsprechenden Parametern bekommt man folgende Informationen.
keine Parameter
zeigt alle Computer in der Domain.
\\computer
zeigt alle freigegebenen Ressourcen des Computers
/DOMAIN
zeigt alle Domänen im Netz an.
/DOMAIN:domaene
zeigt alle Computer in der Domain domaene an.

NET STATISTICS

zeigt die Netzstatistik der aktuellen Session an.

Administration

Domänenverwaltung

NET ACCOUNTS

Administration der Benutzereinträge.

NET USER

Zeigt die Benutzer an und kann die Eigenschaften des Benutzers verändern. Genaueres über den Syntax erfährt man per
NET USER /HELP

NET NAME

NET NAME zeigt die Liste der auf dem Computer angemeldeten Namen (Aliase). Mit den Optionen /ADD oder /DEL kann ein Alias erzeugt oder entfernt werden.
NET NAME [name [/ADD|/DEL]]

NET GROUP

Administration der Gruppeneinträge.

NET COMPUTER

NET COMPUTER \\computer {/ADD|/DEL}
Trägt einen Rechner in der Domain-Datenbank ein. Der Befehl ist nur auf NT Server zulässig.

Druckjobverwaltung

NET PRINT

NET PRINT \\computer\printer
zeigt an, welche Jobs für den Netzdrucker aktiv sind. Die angezeigten Nummern können verwendet werden, um Jobs zu administrieren. In dem Fall muss der Druckername nicht angegeben werden.
NET PRINT \\computer jobid {/hold|/release|/delete}
hold
Der Druck wird angehalten aber nicht entfernt. Alle anderen Jobs können an ihm vorbei.
release
Ein angehaltener Job wird wieder freigegeben.
delete
Den Druckjob löschen

Serviceverwaltung

NET START / NET STOP / NET PAUSE / NET CONTINUE

Startet und stoppt die Dienste des Rechners. Mit PAUSE kann ein Dienst vorübergehend gestoppt werden. Durch CONTINUE wird er wieder aktiviert.

AT

Mit dem AT-Kommando kann man Abläufe zu bestimmten Zeiten starten. Voraussetzung ist, dass der Schedule-Dienst gestartet ist. Falls nicht, wird er durch
NET START SCHEDULE
gestartet. Ein AT-Kommando gibt man beispielsweise so ein
AT 14:45 /interactive calc
Damit wird der Taschenrechner um 14:45 gestartet. Interactive bedeutet, dass das Programm auf dem Desktop erscheinen soll. Bei Eingabe des Kommandos vergibt das System eine Jobnummer, die den Job identifiziert und gegebenfalls zum Löschen des Jobs verwendet werden kann. Der allgemeine Syntax lautet:
AT [\\computer] time [/INTERACTIVE] [/EVERY:date[,...] | /NEXT:date[,...]] "command"
AT [\\computername] [[id] [/DELETE [/YES]]

Homepage (C) Copyright 1999 Arnold Willemer